Eingeschneit mit Peter Brunnert

Januar 12, 2018 1

Der Grenzgang aus Hildesheim: Peter Brunnert wird ernst. Mit dem Buch über Sachsens Ausnahmekletterer Bernd Arnold ist ihm das authentische Portrait eines Menschen und seiner Zeit gelungen. Lesestoff für die einsame Insel – oder den schwedischen Winter.

Weite im Blick

November 23, 2017 0

Mit einem neuen Messe-Dreiklang will Leipzig Weltenbummler und Abenteuerhungrige anlocken. Fernweh trifft Outdoor und Fotografie. Wir sind dabei – und zeigen, was euch sonst noch erwartet.

Zum K(l)otzen, dieser Riss!

November 10, 2017 0

Nur zehn Begehungen in 30 Jahren – das sagt alles über den Klotzriss am Frienstein, einen der schwierigsten Risskletterwege im Elbsandsteingebirge. Sowas reizt die Neuseeländische Spitzenkletterin Mayan Smith-Gobat. Aber ob sie´s auch schafft?

Leoparden-Look am Okawango

September 22, 2017 0

Auge in Auge mit großen Tieren – für den Dresdner Jörg Ehrlich sind das die schönsten Momente im Leben. Wie ein Fußballreporter lauert der Naturfotograf überall auf der Welt auf den ganz großen Schuss. Eine wahre Geschichte über Elefant, Tiger & Co.

Ein Kellner im Garten Eden

August 11, 2017 0

Daniel Miscik auf dem Dschungel-Trip: Vom Elbsandsteingebirge in die Wildnis am Amazonas – er und seine Freunde haben es gemacht. Über ein verrücktes Schlauchbootabenteuer im größten Urwald der Erde – 6.000 Meilen weit von der Porschdorfer Einkehr.

„Ich stelle das Risiko gegen das, was ich gewinnen kann“

Juni 23, 2017 0

Januar 2016 – zwei Frauen wollen schaffen, was bisher keinem Mann gelang: die erste freie Begehung der legendären „Riders on the Storm“ in Patagonien. Sie verfehlen ihr Ziel nur um Haaresbreite. Jetzt kommt eine von ihnen ins Elbsandsteingebirge: die neuseeländische Spitzenkletterin Mayan Smith-Gobat. Zum Hohnsteiner Bergsommerabend – und zum Klettern.

Bernd im Glück

Februar 28, 2017 0

Kletteridol Bernd Arnold wird 70. Noch immer reizt den Sachsen das Abenteuer in den Wänden seiner Heimat – und fernab davon. Von Zeit zu Zeit verschwindet er für ein paar Wochen. Manchmal bis ans Ende der Welt. Aber zurück zu sich.

Ein Leben für den Wald und die Felsenheimat

Januar 25, 2017 1

Dietrich Graf war so etwas wie die Stimme der Vernunft in der Sächsischen Schweiz. Kaum jemand hat das sensible Gebirge so tief geliebt und verstanden wie er. Mit 80 Jahren ist der besonnene Forstmann und Naturschützer gestorben.

1 2 3 4