Tschechien macht Wälder dicht – Forststeig gesperrt

Grenzpfahl mit Wanderschuh und Sperrschild
Ein Stück des Forststeigs an der Sächsisch-Böhmischen Grenze. Wird das Waldbetretungsverbot auf tschechischer Seite ohne Ausnahmen gehandhabt, wäre auch die neue, grenzüberschreitende Trekkingroute für drei Monate dicht. (Foto: Hartmut Landgraf)

Tisa und anderen Teile der Böhmischen Schweiz sind wegen der Waldbrandgefahr vorerst komplett gesperrt – einschließlich der Waldwege. Im Nationalpark müssen Wanderer auf den markierten Wegen bleiben.

Wegen der akuten Waldbrandgefahr sperrt Tschechien große Teile seiner Wälder komplett. Nach Informationen des Sandsteinbloggers sind davon auch wichtige Wandergebiete des Elbsandsteingebirges betroffen. Ein entsprechender Verwaltungsbeschluss nennt u.a. Wälder in den Gemarkungen der Kommune Usti (dt. Aussig) – namentlich die Gebiete um Tisa und Ostrov, sowie den Hohen Schneeberg. Die Regelung ist auf drei Monate ausgelegt und betrifft alle „Grundstücke, die zur Erfüllung der Funktionen des Waldes“ dienen – somit dürfen auch die Waldwege nicht mehr betreten werden.

Betroffen wären demnach auch Teile des eben erst neu eingeweihten Forststeigs – einer grenzüberschreitenden Trekkingroute, die rund 100 Kilometer weit durch die touristisch weniger frequentierten linkselbischen Teile der Sächsisch-Böhmischen Schweiz führt. Uwe Borrmeister, Chef der für den Weg zuständigen Forstbehörde auf sächsischer Seite, war über den Beschluss noch nicht informiert und konnte die Einschränkungen nicht bestätigen. Gegebenenfalls müsste der Forststeig auf tschechischer Seite umgeleitet werden, sagte er.

Das Totalverbot im Raum Usti steht im Widerspruch zu moderateren Beschränkungen in den Gebieten, die zum Nationalpark Böhmische Schweiz gehören. Laut Aussage des dortigen Behördensprechers Tomáš Salov sei es weiterhin zulässig, im Gebiet des Nationalparks auf markierten Wanderwegen und Kletterzugängen unterwegs zu sein. Es bestünde auch kein nächtliches Betretungsverbot für den Wald – wie es zurzeit im Nationalpark Sächsische Schweiz gilt. Salov betonte jedoch, dass die böhmische Nationalparkwacht im Grenzgebiet verstärkt worden sei, um den erwarteten Ausweich-Tourismus besser unter Kontrolle zu bringen. „Niemand muss denken, dass er jetzt zu uns kommen kann, um hier ein Lagerfeuer im Wald zu machen.“ Im böhmischen Nationalpark ist das Nächtigen/Boofen in der freien Natur generell untersagt. Anders als in Sachsen gab es jedoch außerhalb der Kernzone bislang kein striktes Wegegebot – man konnte sich im Nationalpark auch „querfeldein“ bewegen und sogar Pilze sammeln. Das ist nun vorerst bis 15. September nicht mehr erlaubt.

2 Kommentare zu Tschechien macht Wälder dicht – Forststeig gesperrt

  1. Wo ist die Quelle der „Information“ für die 3-Monatige Sperrung von Tissa, Ostrov und Hoher Schneeberg?
    Die Gegend gehört zum Landschaftsschutzgebiet Labské pískovce/Elbsandsteingebirge und alle wichtigen Meldungen darüber stehen auch auf der Seite des Nationalparkes
    http://www.npcs.cz/aktualne
    Dort gilt nach wie vor die Meldung vom 17.08.2018, daß nur die markierten Wege erlaubt sind, aber keine komplette Sperrung, namentlich angeführt ist auch das Gebiet Děčín, Sněžník und Jílové u Děčína (Bereich Tissa).
    Bitte bei neueren und anderslautenden Meldungen immer die genaue Quelle oder den Link anführen, sonst kann leicht eine Falschmeldung daraus entstehen.

    • Hallo Thomas, die Quelle ist in dem Beitrag genannt – es handelt sich um einen Verwaltungsbeschluss der Kommune Usti, der mir vorliegt. Er betrifft das Gebiet der Kommune, zu dem auch die Tissaer Wände und Teile des Forststeigs gehören. Die Gebietsgrenzen findest du bei Google Maps: https://bit.ly/2Nkh8OF

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen